Besuch im Mittelalter

Zu Besuch im Mittelalter
 

Zum wiederholten Male verbrachten die 6. Klassen unserer Ganztagsschule 3 Projekttage in der Wasserburg in Heldrungen, der einzigen, vollständig erhaltenen, befestigten Wasserburg dieser Baukunst in Deutschland.

Für die Klassen 6a und 6e fand dieses mittelalterliche Projekt, verbunden mit einem abwechslungsreichen Ausflug, im August statt. Die Klassen 6b bis c hielten sich im September dort auf.

Schon bei unserer Anreise waren Schüler und Betreuer von der komfortablen Ausstattung und Verpflegung dieser Jugendherberge begeistert. Am ersten Tag erkundeten wir das umfangreiche Gelände und nutzten, teilweise mit größeren Schwierigkeiten, die Gelegenheit, mit dem Ruderboot auf dem Graben zu fahren. Glücklich gelandet, wurden alle sofort in die Zeit des Mittelalters entführt. Nach dem Basteln eines Körbchens fand das Bogenschießen statt. Hier kamen bereits einige Talente zum Vorschein. Anschließend begaben wir uns auf eine Burgführung, einschließlich historischem Gewölbekeller sowie Wiesen und Wallanlagen. Dabei begleitete uns geschultes Personal, dass nicht nur äußerlich ans Mittelalter erinnerte, sondern auch die damalige Sprache praktizierte.

Auf diese Weise fand auch der Abschluss unserer Zeitreise ins Mittelalter statt; wir beendeten den Tag mit einem zünftigen Festmahl und einem Lagerfeuer.

Auf den Ausflug in die Kyffhäuser-Region haben sich alle besonders gefreut. Nun endlich waren wir auf den Spuren Barbarossas, genossen die einmalige Aussicht vom Kyffhäuser-Denkmal, besichtigten die Barbarossahöhle und konnten uns dann in der Therme in Bad Frankenhausen so richtig austoben.

Wer glaubt, dass nun alle völlig erledigt waren, der hätte uns nach dem Grillen im Burghof beim Feiern und Tanzen im Gewölbekeller erleben müssen. So viel Spaß haben Lehrer und Schüler gemeinsam nicht immer! Mit einem DJ, der versucht hat, alle unsere Musikwünsche zu erfüllen.

Am nächsten Tag traten wir dann die Heimreise an.

Wasserburg in Heldrungen – wir erzählen den künftigen 6. Klassen von von unserem tollen Aufenthalt. Und die kommen dann nächstes Jahr vorbei.